Traktionstherapie

 

Eine Traktion oder eine Extension kann durch einen Physiotherapeuten mit der Hilfe von Gewichten an einem Schlingentisch vorgenommen werden. Mithilfe der Traktion können die Bandscheiben entlastet und auch Verletzungen der Gelenke, der Gelenkkapseln und der Muskeln können durch Traktion und Extension behandelt werden.

 

Bei der Extensions- oder Traktionstherapie werden Gelenke der Arme, Beine oder der Wirbelsäule durch eine genau dosierte Zugkraft entlastet. Dafür werden unterschiedliche Therapiemittel wie der Schlingentisch oder der Extensionstisch eingesetzt.

Der Traktionszug kann manuell durch die andere Person oder mechanisch aufgerufen werden.

 

Manuelle Traktionen können ein Teil der ganzen Reihe von Techniken, die im Rahmen der individuellen Heilgymnastik  genützt werden. Bei der individuellen Heilgymnastik kann auch das sgn. Regresse Positionieren, was eine Wirkung der Kraft (Hand, Sandbeutel, Tragbänder) direkt durch das Gelenk, dessen Beweglichkeit wir so gezielt lockern wollen, benützt werden.

Mechanische Traktionen/ Schliengentisch

Ein Schlingentisch ist eine metallische, stabile Vorrichtung welche zur physiotherapeutischen Mobilisation und Stabilisation, sowie zur Schmerztherapie eingesetzt werden kann. Der Patient wird auf eine fixierte Liege oder Massagebank unter dem Schlingentisch in verschiedenen Ausgangsstellungen gelagert.

 

 

Dabei wenden wir verschiedene Techniken an, um die Lösung des Bindegewebes, die Mobilisation des blockierten Gelenks, die Dehnung von verkürzter Muskulatur oder andere gewünschte Effekte herbeizuführen.