Physiotherapeutin im Interview

Wir helfen Euch ohne Schmerz und ohne Schmerzmittel zu leben!

Interview in der Zeitung «Neckarau Almenhof Nachrichten»

Seit knapp 4 Jahren existiert in Mannheim die Praxis für Physiotherapie Physio-Fit, die Frau Tatjana Kandlen am 1 September 2015  in der ‪Niederfeldstraße 111 in Mannheim-Neckarau‬ eröffnet hat. ‬‬‬‬‬‬
Seit diese Zeit suchten da schon mehrere Patienten Hilfe und Unterstützung und haben diese vom fachkundigen Team erhalten. Aber warum wählen die Patienten Praxis Physio-Fit?

Die Praxisbesitzerin Frau Tatjana Kandlen erklärt es mit Leidenschaft und Erfahrung.
„Für uns das oberste Gebot die Gesundheit des Patienten. So steht es in der Genfer Deklaration des Weltärztebundes, einer modernen Version des hippokratischen Eids. Uns sind nicht nur die Symptome wichtig, die der Patient hat, sondern der Patient in seiner Gesamtheit . Mit anderen Worten, für jede Person wird seine Therapie individuell gestaltet. Zuerst möchten wir den Patienten kennenlernen. Das heißt, wir fokussieren uns auf seine Probleme, Leiden und Bedürfnisse. Das sind sehr wichtige Aspekte, um die richtige Strategie zu erstellen.“

Tatjana Kandlen hat vor 24 Jahren angefangen im medizinischen Bereich zu arbeiten.
Sie ist in Russland geboren. Nach den Schulabschluss hat sie eine Ausbildung als Krankenschwester im medizinischen Kolleg absolviert und danach begonnen, in einem großen Klinikum zu arbeiten.
„Diese Erfahrung ist für mich sehr wertvoll um meine Patienten besser zu verstehen und der medizinischen Ethik zu folgen.“, sagt Fr.Kandlen.
Als sie mit ihrer Familie 2002 nach Deutschland kam, stand für Tatjana fest, was sie beruflich machen soll. Sie hat 2008 in Neustadt an der Weinstraße eine Ausbildung zur Physiotherapeutin abgeschlossen. Noch während ihrer Ausbildungszeit hat Frau Kandlen im Reha Zentrum Worms gearbeitet und nach Abschluss ihre Ausbildung angefangen in einer Praxis für Physiotherapie in Mannheim zu arbeiten.
2015 hat Frau Kandlen sich für die Selbstständigkeit entschieden und ist seit dem die Besitzerin der Praxis für Physiotherapie „Physio-Fit“ in Neckarau.Und sehr schnell ist Physio-Fit bei den Patienten sehr beliebt geworden.
Physio-Fit bietet das komplette Programm einer Physiotherapie Praxis an.

Frau Kandlen erzählt: «Unsere Physiotherapeuten bilden sich ständig fort und bleiben so auf dem neuesten therapeutischen Stand.
Zum Beispiel wird seit einem Jahr in der Praxis die Reflektorische Atemtherapie angeboten.
„Die Reflektorische Atemtherapie zählt zu den Schwerpunkten unserer Praxis. “,erklärt Fr.Kandlen.“Bei der Behandlung werden Je nach Beschwerden bzw. Erkrankung der Patienten das beste Behandlungskonzept erstellt.
Zum Beispiel haben wir eine Patientin mit einer sehr schwerer Lungenkrankheit behandelt. Die Patientin war 24 Stunden auf ein Atmungshilfsgerät mit Sauerstoff Zugabe angewiesenen . Sie konnte ihre Wohnung nicht mehr verlassen.Seit unserer Behandlung nach RAT ist ihr allgemeiner Zustand stabiler gewordenen und ihre Lebensqualität hat sich deutlich verbessert. Jetzt kann die Patientin schon ohne Gerät in ihrer Wohnung laufen. Und wir behandeln sie weiter.
Auch bieten wir Pilates Training an. Viele nehmen an, dass Pilates eine Frauengymnastik ist. Dies stimmt aber nicht.

Mit welchen Problemen oder Diagnosen kommen die meisten Patienten zu euch?

– Mehr als 80% der Patienten haben Rücken- oder Gelenkproblemen. Das lässt sich hauptsächlich auf ungleichmäßige körperliche Belastung und Bewegungsmangel zurückführen. Darum bieten wir in unserer Praxis eine große Auswahl von physiotherapeutischen und physikalischen Maßnahmen an.

– Aber kann man tatsächlich von Schmerz ganz befreit werden?
– Natürlich! Und es ist unser Ziel, dem Patienten beizubringen, was er dafür tun kann. Und ich kann sagen, wir haben Erfolg.Wenn zum Beispiel die Diagnose Bandscheiben Vorfall festgestellt wurde, und der Patient hat Schmerzen, dann denkt er, dass sein Leben nie mehr gut wird und er eine schwerkranke Person bleibt. Dies stimmt nur zum Teil. Wir helfen, dem Patienten seinen Körper kennenzulernen und ihm wieder zu vertrauen. Wir helfen nicht nur Schmerzen zu bekämpfen, sondern die natürlichen Prozesse im Körper zu aktivieren, die die Heilungskräfte unterstützen, um wieder aktiv und beweglich zu werden. Vieles ist aber von der Mitwirkung des Patienten abhängig.

– Aber gibt ja auch Patienten, die keine Übungen oder Training machen, oder die keine Zeit oder Möglichkeit dafür haben.Wie können sie diese motivieren?

– Ja, die gibt es auch. Für die erstellen wir ein Trainingsprogramm, dass ihren speziellen Bedürfnissen angepasst ist ,so dass sie die Übungen auch im Bett oder bei sich Zuhause oder am Arbeitsplatz machen können.
– Arbeiten sie mit allen Patienten oder gibt es Ausnahmen?
– Wir arbeiten mit allen gesetzlichen Kassen und auch mit privaten Patienten. Es gibt physiotherapeutische Praxen, die nehmen nur private Patienten, oder machen keine Hausbesuche zum Patienten oder in die Pflegeheime. Bei uns kommt dies nicht in Frage! Der Mensch leidet an Schmerz oder Krankheit, unabhängig von seiner soziale Stufe oder seinem Einkommen. Wir sind verpflichtet allen zu helfen. Ich bin der Meinung, dass Physiotherapeuten ihre Erfahrungen und ihre Wissen bei Pflegepatienten am besten anwenden können. Denn dort sind nicht nur physiologische sondern auch psychologische Aspekte sehr wichtig .
Manchmal bin ich vom Leichtsinn mancher Patenten fast erschrocken. Sie gehen zu exotischen „Spezialisten“ ohne nachzudenken, ob diese überhaupt etwas gelernt haben und ein Zertifikat haben.
In unserer Praxis hat jeder Physiotherapeut für jede Fortbildung eine Urkunde. Wir haben die Kompetenz, alle Fragen unserer Patienten zu beantworten und sie bestens zu versorgen.