Fußpflege

Bei der Fußpflege, auch Pediküre (vom lateinischen pes, pedis=der Fuß) genannt, werden im Wesentlichen die Zehennägel gekürzt und Hornhaut an den Füßen wird entfernt (auch die Hornschwielen namens Hühneraugen). Dagegen umfasst die medizinische Fußpflege oder Podologie auch direkte Behandlungen der Füße. Kosmetische Fußpflegemittel werden unterstützend zur Reinigung, Pflege und Desodorierung der Füße verwendet.

Bei der kosmetischen Fußpflege ist die Ausübung von pflegerischen und dekorativen Maßnahmen am gesunden Fuß gemeint. Eben alles was zum Verschönern dient. Dazu zählen Nägel schneiden und feilen, Nagelhaut sanft zurückschieben, cremen und massieren.

In der Fußpflege im med. Sinne sind neben dem Schneiden und Feilen der Zehennägel, dem sanften Entfernen der abgestorbenen Nagelhaut auch die Entfernung von Hornhaut, Druckstellen und Hühneraugen erlaubt. Es darf auf keinen Fall an entzündlichen oder vereiternden Stellen gearbeitet werden. Auch in der Fußpflege im med. Sinne kommen erweichende und desinfizierende Fußbäder zum Einsatz. Die abschließende Fußmassage mit wohlriechenden Ölen sorgt für eine Entspannung der Fußmuskulatur.

 

Mehr erfahren über PREISE FÜR PRIVATLEISTUNGEN