Cranio-Sakrale-Threapie

Die Cranio-Sacrale-Therapie ist eine körperorientierte, manuelle Behandlungsform. Sie basiert auf der Arbeit mit dem craniosacralen Rhythmus, der sich im feinen Pulsieren der Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit zeigt.

Die Cranio-Sakrale-Therapie gilt als ein alternatives Heilverfahren, das die klassische Schulmedizin ergänzen kann, ähnlich wie die Akupunktur. Als manuelle Behandlungstechnik ist die Craniosakraltherapie fest in der Osteopathie verankert: Die Osteopathie steht für Behandlungsverfahren, bei denen der Therapeut mit den Händen Bewegungseinschränkungen des Patienten aufspüren und korrigieren will. Dadurch möchte er den Körper ins Gleichgewicht bringen und Selbstheilungskräfte aktivieren.

Der Therapeut versucht, die körpereigenen Rhythmen des Patienten zu ertasten. Diese sollen durch die Eigenbewegung von Gehirn und Rückenmarkshäuten zustande kommen – bedingt letztlich durch Verschiebungen und Pulsieren der Flüssigkeit, die Gehirn und Rückenmark umgibt, dem Liquor oder auch Nervenwasser.

Bei sogenannten funktionellen Störungen, bei denen Muskeln, Organe und anderes Gewebe nicht geschädigt sind, sondern deren Funktion eingeschränkt ist, greifen Osteopathen gerne auf craniosakrale Techniken zurück.

Dadurch können Verspannungen gelöst, Schmerzen, Bewegungseinschränkungen und Funktionsstörungen verbessert und die Selbstheilungskräfte aktiviert werden. Die Cranio-Sacral-Therapie kommt bei Menschen jeden Alters zur Anwendung – vom Neugeborenen bis zum betagten Erwachsenen.

Eine Sitzung dauert zwischen 30 und 60 Minuten. Sie kostet zwischen 60 und 250 Euro, je nachdem, durch wen die Therapie erfolgt. Das können Physiotherapeuten, Heilpraktiker oder auch Ärzte mit Facharztausbildung sein; ein medizinischer Grundberuf ist für die Ausübung der craniosakralen Therapie gesetzlich vorgeschrieben.

Die Kosten für osteopathische Behandlungen werden allerdings inzwischen durch die meisten gesetzlichen Krankenkassen zumindest teilweise erstattet. Für genauere Informationen fragen Sie bitte direkt bei Ihrer Krankenkasse nach.

 

Mehr erfahren über PREISE FÜR PRIVATLEISTUNGEN